Weiße Schokoladen-Baiser-Torte | Rezept

... gefüllt mit Aprikosen, Mascarpone und Feigen

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Karin Buhl

9 Juli 2020

Ein leichtes Törtchen für den Sommer? Ja und nein. Aprikosen, Feigen und luftige Biskuitböden erwecken zwar den Anschein, dass hier weniger Kalorien im Spiel sind, Mascarpone, Sahne und fast ein halbes Kilo weiße Schokolade beweisen allerdings das Gegenteil. Ein besonderes Stück für einen ganz besonderen Anlass eben. Besonderes optisches Schmankerl sind die weiß schokolierten Feigen sowie natürlich die selbstgemachten Baisers. Damit der Aufwand lohnt, backen wir davon direkt eine ganze Menge von ca. 30 Stück, die man auf jeden Fall nicht komplett benötigt. Sie dürfen getrost in die Keksdose wandern und in der Folgezeit genascht werden dürfen.

Zutaten

Für eine Springform mit Ø 22 oder 23 cm


Für die Baisers:

3

Eiweiß

1 Prise

Salz

120 g

extrafeiner Zucker

50 g

Puderzucker

10 g

Speisestärke

etwas

Rosensirup

etwas

rosa Lebensmittelfarbe (optional)

Für den Biskuit:

9

mittelgroße Eier

300 g

Zucker

150 g

Mehl

150 g

Maisstärke

1 Pck.

Vanillepuddingpulver

1.5 TL

Backpulver

3 - 4 TL

Matchapulver (optional)

Für die Füllung:

500 g

Mascarpone

2 - 3 TL

San Apart oder Sahnesteif

2 - 3 TL

Vanilleextrakt

etwas

Zucker oder Honig (optional)

1 Glas

Aprikosenmarmelade oder -gelee (etwas für die Feigen zurückbehalten)

400 g

VIVANI Weiße Kuvertüre

200 ml

Sahne

Für die Dekoration:

3 - 4

frische Bio-Feigen

50 g

VIVANI Weiße Vanille

restliche

Aprikosenmarmelade


Zubereitung

Backzeit
2 Stunden und 17 - 20 Minuten

Warte- / Kühlzeit
1 Stunde und 1,5 Stunden oder über Nacht

Schwierigkeitsgrad
schwer

01

Zuerst die Baisers herstellen. Dazu Eiweiß mit Salz für etwa 2 Minuten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät aufschlagen, dann langsam den Zucker einrieseln lassen und die Masse sehr steif schlagen (man sollte Spitzen nach oben ziehen können).

02

Zur Stabilisierung Puderzucker und Speisestärke über die Eiweißmasse sieben und kurz mit einem Spatel unterheben.

03

Dann vorsichtig etwas Rosensirup untermischen. Nach Belieben etwas rosa Lebensmittelfarbe hinzugeben.

04

Den Backofen auf 100 °C Umluft vorheizen.

05

Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Loch- oder Sterntülle füllen und kleine Baisertupfen aufspritzen.

06

Die Baisers im Ofen für ca. 2 Stunden trocknen lassen. Sie sollten außen knusprig und innen weich sein.

07

Im nächsten Schritt nun die Biskuitböden zubereiten. Dazu die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen.

08

Zucker nach und nach einrieseln lassen und zu einer glänzenden Masse verrühren.

09

Nun die Eigelbe untermengen. Mehl, Speisestärke, Vanillepuddingpulver, Backpulver mischen, über die Creme sieben und vorsichtig unterheben.

10

Den Teig in drei gleichgroße Portionen aufteilen. Auf Wunsch Matchapulver in eine Portion einrühren.

11

Die drei einzelnen Portionen in je eine mit Backpapier ausgelegten Springform geben und glattstreichen. Wenn nur eine Form vorhanden ist, die Böden nacheinander ausbacken.

12

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft für ca. 17 – 20 Minuten backen.

13

Die Böden nach dem Backen sich für einige Minuten setzen lassen. Dann aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

14

Währenddessen Mascarpone, Vanilleextrakt und San Apart für die Füllung mit dem Handmixer cremig aufschlagen. Nach Belieben noch etwas Zucker oder Honig dazugeben.

15

Dann die Kuvertüre hacken und die Sahne kurz aufkochen lassen.

16

Die Schokolade in die Sahne geben und solange mit dem Schneebesen rühren, bis sich die Schokoladenstücke komplett aufgelöst haben und eine glatte Ganache entstanden ist. Abdecken und in den Kühlschrank stellen.

17

Die Ganache nach etwa 1 Stunde mit dem Handmixer aufschlagen. Je nach gewünschter Konsistenz zurück in den Kühlschrank stellen, bis sie streichfähig ist.

18

Schließlich wird die Torte zusammengesetzt. Dazu zunächst die Aprikosenmarmelade in einem Topf erhitzen und verrühren.

19

Den ersten Biskuitboden (hell) auf eine passende Tortenplatte oder einen Teller legen und großzügig mit der heißen Aprikosenmarmelade bestreichen.

20

Die Hälfte der Mascarponecreme auf die Marmelade geben und vorsichtig mit einem Teigspatel verteilen.

21

Den zweiten Biskuitboden (grün) auflegen und ebenfalls mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

22

Die restliche Mascarponecreme auf die Marmelade geben und verteilen.

23

Den letzten Biskuitboden (hell) aufsetzen und leicht andrücken.

24

Die Torte mit der weißen Schokoladenganache einstreichen und für ca. 1,5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

25

Für die Herstellung der Dekoration die Feigen waschen, trocknen und in Scheiben schneiden.

26

Die Schokolade vorsichtig über einem Wasserbad schmelzen.

27

Die Feigenscheiben zur Hälfte in die Schokolade tauchen und auf einem Backpapier trocknen lassen.

28

Die jeweils andere Hälfte der Feigen mit der restlichen Aprikosenmarmelade einpinseln. Zum Festwerden für ca.15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

29

Zum Schluss die Torte aus dem Kühlschrank holen und mit der restlichen, flüssigen Schokolade, den Baisers und den schokolierten Feigen dekorieren.


Tipp: Die Aprikosenmarmelade lässt sich durch viele Geschmacksrichtungen austauschen. Auch die Feigen können durch Orangenscheiben oder andere Früchte variiert werden.

 

Karin Buhl ist eine der erfolgreichsten deutschen Food-Bloggerinnen und leidenschaftlicher VIVANI-Fan. Mit dem Back- und Genussblog Lisbeths.de bereichert die sympathische Oldenburgerin seit vielen Jahren die süßen Seiten des Internets mit vielen tollen Rezepten – unter anderem bei uns. Denn mit Karin verbindet uns nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern auch eine solide Portion Schoko-Wahnsinn!

Weiße Kuvertüre

Praktisch portionierbar

entdecken

Weiße Vanille

Mit gemahlenen Bourbon-Vanilleschoten

entdecken

Backblog Lisbeths Rezepte VIVANI Weiße Kuvertüre Rezepte VIVANI Weiße Vanille Rezepte Karin Buhl Torte mit weißer Schokolade Rezept Baisers selber machen Baisers Rezept Torte Aprikosen Rezept Torte Feigen Rezept Rezept Torte 3 Biskuitböden Torte Mascarpone weiße Schokolade Rezept Sommertorte Rezept Rezepte Blog Lisbeths