Michael Jackson: WHISKY | Buchtipp

Themenmonat Schokolade & Whisky, Teil 3 - Die Empfehlung

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Alexander Kuhlmann

16 Januar 2020

Wer Schokolade und Whisky kombinieren möchte, um in neue Geschmackswelten emporzusteigen, der sollte sich mit beiden Genussmitteln gut auskennen. Eine gewisse Schokoladenkompetenz setzen wir einfach mal voraus. Aber wie schaut es denn mit Whisky aus? Die Zahl der Marken und Geschmacksrichtungen ist riesig und unübersichtlich – wo anfangen? Ein absolutes Muss für Einsteiger und Fortgeschrittene in die Whisky-Szene ist das Buch „Whisky: Die Marken und Destillerien der Welt“ des bekannten Experten Michael Jackson, das posthum komplett überarbeitet und aktualisiert wurde.

Bereits im Jahr 2007 verstarb einer der wichtigsten Kenner der Materie Whisky. Wir sprechen natürlich nicht vom noch berühmteren Pop-Star aus Amerika, sondern von Michael Jackson aus England. Dabei startete die Whisky-Koryphäe – wer hätte es gewusst?! – seine Karriere als Experte für alkoholische Getränke zunächst mit dem Thema Bier. In den 1970er Jahren analysierte er die Welt der Biere, veröffentlichte das Standardwerk „The World Guide to Beer“ und wurde durch seine eigene Fernsehserie international als „Beer Hunter“ bekannt.

Seine Hinwendung zur Welt der Whiskys vollzog Jackson ebenso akribisch wie erfolgreich, z. B. mit seinem Klassiker „Malt Whisky. Das Standardwerk“, in dem er nahezu alle Sorten dieser Whisky-Spielart beschrieb, analysierte und nach einem Punktesystem bewertete. Mittlerweile ist das Werk schon in 7. Auflage erschienen und wurde von seinen Anhängern und „Erben“ fortlaufend auf den aktuellen Stand im Sinne des Meisters gebracht. Und so verhält es sich auch mit seiner großen Enzyklopädie „Whisky: Die Marken und Destillerien der Welt“. Das Buch, dass umfassend alle wichtigen Länder und Spielarten der Whiskykunst unter die Lupe nimmt, wurde nach seiner Erstveröffentlichung 2005 kürzlich von vier weiteren Whisky-Experten überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Denn: Seit dem Tod von Jackson vor nunmehr 12 Jahren hat sich so einiges auf der Whisky-Landkarte getan, ja, man könnte gar von einer Whisky-Revolution sprechen. Wichtig war Dominic Roskrow, Jürgen Deibel, Gavin D. Smith und Davin de Kergommeaux dabei stets, den Sinn und Aufbau des Werkes nicht zu verändern. Es sollte immer noch Jacksons Buch bleiben. Ein Vorhaben, das viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen von den Bearbeitern verlangte, wenn es z. B. auch darum ging, eine ähnliche Sprache wie Jackson zu finden.

Whisky – einmal rund um den Globus

Wer Whisky verstehen will, der muss sich natürlich mit dem langwierigen Herstellungsprozess der edlen Spirituose beschäftigen. Auch drängt sich bei der Vielzahl an unterschiedlichen Typen-Bezeichnungen – (Single) Malt, Bourbon, Blended Whisky usw. – rasch die Frage auf: Was ist Whisk(e)y eigentlich und was macht ihn aus? In seinem Kapitel zu den „Whiskyfakten“ gibt Jackson darauf ausführlich Antwort. Anschließend geht es auf zum großen Whisky-Hopping rund um den Globus. Zuerst verschlägt es uns natürlich in die Mutterländer Schottland und Irland, dann weiter nach Kanada, in die USA, nach Japan und zum Schluss in „Die neue Whiskywelt“. Hierunter versammeln sich Länder mit großem Whisky-Potential, die sich in letzter Zeit ganz neu auf der Genusslandkarte herauskristallisieren.

Die einzelnen Kapitel zu Ländern und deren bekannten Whisky-Regionen sind reich bebildert mit Fotos einiger Destillen. Der Kasten „Verkostung“ gibt exemplarische Tipps einiger Tropfen, die zu probieren es sich wirklich lohnt. Natürlich kann hier nicht ansatzweise eine Vollständigkeit erreicht werden wie etwa in Jacksons „Malt Whisky. Das Standardwerk“. Aber das Typische und Einzigartige jeder Region wird sehr deutlich herausgestellt.

Und zum Schluss: Wer nun Lust bekommen hat, einen edlen Tropfen zu verkosten, kann dies auch in Form von angesagten Whisky-Cocktails tun. Klassische und Moderne Rezepte mit ausgesuchten Whiskys schließen das Buch ab.

Fazit: Auch posthum ist Michael Jacksons Werk noch ein Klassiker, den man als Whisky-Interessierter im Schrank haben sollte. Durch die Updates der Experten bleibt das Buch noch Jahre nach Jacksons Tod aktuell, obwohl sich die Welt des Whiskys seitdem stark gewandelt hat.

Michael Jackson
Whisky: Die Marken und Destillerien der Welt
komplett überarbeitet, 2. Auflage von Dominic Roskrow, Jürgen Deibel, Gavin D. Smith und Davin de Kergommeaux
Dorling Kindersley Verlag, München 2018
gebunden, 288 S.
ISBN: 978-3-8310-3528-1
39,95 €

Themenmonat Schokolade & Whisky Schokolade und Whisky kombinieren Schokolade und Whisky Tasting Foodpairing Schokolade und Whisky Buch Whisky Enzyklopädie Whisky Standardwerk Whisky Whisky Michael Jackson Whisky Die Marken und Destillerien der Welt Gewinnspiel Buch Whisky Verlosung Buch Whisky Buchtipp Whisky