Das VIVANI Schoko-Knusperhäuschen | Inspiration

direkt aus dem Schlaraffenland, wahlweise in vegan

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
© Kati Neudert

4 November 2021

Zur Weihnachtszeit sind sogenannte Knusperhäuschen, auch Hexen- oder Lebkuchenhäuschen, kult. Sie scheinen geradewegs aus dem Schlaraffenland oder dem Märchen „Hänsel und Gretel“ in unsere Welt gekommen zu sein und sorgen seit Generationen für strahlende Kinderaugen und Naschvergnügen. Wir haben unser eigenes VIVANI Schoko-Knusperhäuschen gebaut. Dieses bringt es auf unfassbare 10 Kilogramm, ist ganz einfach auch in vegan hergestellt und einfach viel zu schön zum Anknabbern. Lasst euch inspirieren und werdet schon bald Besitzer eures eigenen märchenhaften Traumhauses...

Aus dem Schlaraffenland hinein in die Weihnachtszeit

Die Tradition von Knusper-, Lebkuchen- oder auch Hexenhäusern gibt es schon seit langer Zeit. Jahrhundertelang wurden Häuschen aus Lebkuchen als Geschenke zu unterschiedlichen Anlässen verwendet. Pate für die naschbaren Gebäude stand das sagenumwobene, utopische Schlaraffenland, das als ein beliebter Stoff ab dem späten Mittelalter in zahlreiche Erzählungen Eingang fand. Hier erfahrt ihr mehr über das Schlaraffenland.
Eine der bekanntesten Erzählungen ist natürlich das Märchen „Hänsel und Gretel“ der berühmten Brüder Grimm. Das Hexenhaus, dem die Kinder nicht widerstehen können, ist aus Brot, Kuchen und Zucker gebaut und das Vorbild des Knusperhäuschen, so wie wir es heute vor Augen haben.

Warum aber wurde das berühmte Knusperhaus aus der der Welt der Märchen gerade eine beliebte Bastelaktion und Nascherei zur Weihnachtszeit? Knusper, Knusper, Knäuschen und Ene Mene Mau – das weiß so keiner mehr genau. Vielleicht lag es an den schweren, aromatischen Gewürzen wie Zimt, Nelken und Anis, die bis heute stark mit Weihnachten verbunden sind und auch in Lebkuchen Verwendung finden. Vielleicht liegt das Bindeglied aber auch in der dunklen, kalten Winterzeit, in der früher oft Märchen in der warmen Stube vorgelesen wurden. Wie dem auch sei – mit Zuckerguss als Schneedecke macht sich ein Knusperhaus immer gut in der Weihnachtlandschaft. Die Hexe kann man ja weglassen.

Unser Knusperhaus aus ganz viel Schokolade

Mit ganzen 10 Kilogramm Gewicht und einer Gesamthöhe von 55 cm ist unser „Häuschen“ schon ein Hexenbehausung XXL. Der Schokoladenanteil besteht ausschließlich aus unterschiedlichen VIVANI-Produkten. So sind die täuschend echten Dachschindeln aus Naps geschichtet, Tür und Fensterländen bestehen aus Minitafeln. Statt Zuckerguss kommt weiße Schokolade oder Kuvertüre zum Einsatz. Das gesamte Knusperhaus steht wie ein Baumhaus auf einem Baumstamm, der natürlich ebenfalls aus Schokolade besteht. Der Waldboden ist mit Hot Chocolate Trinkschokolade bestreut. Dort finden sich auch einige Schokoladen-Tannenzapfen, die ihr nach diesem Rezept selber herstellen könnt.
Für die Verkleidung des Baumstammes und andere Gestaltungen kann man selber ganz einfach Modellierschokolade aus Schokolade und Glukosesirup und herstellen. In der Verarbeitung verhält sie sich etwa wie Fondant. Dekorationselemente können so ganz einfach geformt werden. Alternativ können Formen auch ausgestochen oder in kleine Förmchen gegossen werden. Eine schöne Idee ist auch die Herstellung von Ornamenten z. B. mithilfe von Luftpolsterfolie.

Was man neben Schokolade natürlich noch braucht, sind Lebkuchenplatten. Auch Marzipan und Marshmallows eignen sich gut zur Dekoration. Mit Knuspergebäck wie Grissini und Salzstangen kann sehr schön ein Zaun nachgebildet werden und ein selbstgemachtes Karamellgitter ahmt den Rauch im Schornstein nach. Die Fenster haben wir übrigens aus Isomalt gegossen.

Nach Belieben kann man das VIVANI Schoko-Knusperhaus auch in vegan gestalten. Einfach beim Kauf der Zutaten darauf achten und von den Schokoladen jeweils die Feine Bitter-Variante verwenden. Für die weiße Schokolade als Schnee auf Dach und Zäunen eignet sich sehr gut die Sorte White Vanilla der veganen Schokoladenmarke iChoc.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei der Gestaltung eures eigenen Knusperhäschens und machen einen Kniefall vor der lieben Kati Neudert, die dieses unfassbare Meisterwerk für uns gebaut hat!

 

Kati Neudert ist hauptberufliche Fotografin und passionierte Hobbybäckerin und hat bereits ein Backbuch mit dem Titel „Klassiker vegan backen“ herausgebracht. Ihre neusten Rezepte veröffentlicht sie regelmäßig auf ihre Blog vegan-zu-tisch.de

 

vegan-zu-tisch.de

Feine Bitter Naps

71 % Cacao

entdecken

Feine Bitter Minitafeln

71 % Cacao

entdecken

Weiße Vanille

Mit gemahlenen Bourbon-Vanilleschoten

entdecken

Weiße Kuvertüre

Praktisch portionierbar

entdecken

Hot Chocolate Trinkschokolade

62 % Cacao | aus feinsten Schokolade | vegan

entdecken

Knusperhaus Schokolade selber machen Knusperhaus Schokolade bauen Knusperhaus Schokolade backen Knusperhaus Schokolade Weihnachten Hexenhaus Schokolade selber machen Lebkuchenhaus Schokolade selber machen Hexenhaus Schokolade bauen Lebkuchenhaus Schokolade bauen Hexenhaus Schokolade backen Lebkuchenhaus Schokolade backen Hexenhaus Schokolade Weihnachten Lebkuchenhaus Schokolade Weihnachten Warum Weihnachten Knusperhaus? Warum Weihnachten Hexenhaus? Warum Weihnachten Lebkuchenhaus?