Schokoladen-Buchweizen-Waffeln | Rezept

Dazu ein Erdbeer-Holunder-Kompott als Frischekick

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Theresa Kellner

1 Juni 2016

Die Erdbeer-Saison läuft auf Hochtouren. Jedes Jahr ab Mai gibt es wieder die liebsten Beeren der Deutschen endlich auch aus Freiluft-Anbau und der Region. Dass diese auch himmlisch mit Schokolade harmonieren, ist kein Geheimnis. Wie wäre es denn mal mit der Kombination der beiden Süßspeisen-Stars in Form einer köstlichen Waffel?! Diese werden auf Basis von Buchweizen- und Dinkelmehl gebacken und sind sowohl vegan als auch vollwertig. Zum begleitenden Fruchtkompott aus Erdbeeren, das nicht gekocht werden muss, gesellen sich Holunder und erfrischende Minze.

Zutaten

Für ca. 10 - 12 Waffeln


Für die Waffeln:

100 g

Buchweizenmehl

100 g

Dinkelmehl Type 630

2 TL

Weinsteinbackpulver

1 Prise

Salz

80 g

VIVANI Feine Bitter 85 % Cacao

50 g + etwas mehr

Kokosöl

30 g

Cashew- oder Mandelmus

300 ml

Mandelmilch (oder anderen Nuss- / Pflanzendrink)

6 EL

Apfelmark (ungesüßtes Apfelmus)

6 EL

Ahornsirup

0.5 TL

gemahlene Vanille

Für das Kompott:

500 g

Erdbeeren (gewaschen)

etwas

Zitronensaft

1 - 2 EL

Holunderblütensirup

1 Handvoll

frische Minzblätter (gewaschen und fein geschnitten)

Optional:

Vanilleeis


Zubereitung

Schwierigkeitsgrad
einfach

01

Für das Kompott den Strunk aus den Erdbeeren herausschneiden und diese grob würfeln. Mit ein paar Spritzern Zitronensaft, nach Geschmack 1-2 EL Holunderblütensirup und den Minzblättern marinieren. Durchziehen lassen, bis die Waffeln gebacken sind.

02

In einer Schüssel Buchweizen- und Dinkelmehl sowie Backpulver mit einer großzügigen Prise Salz gut vermischen.

03

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Kokosöl und Cashew- oder Mandelmus gleichmäßig unterrühren und ebenfalls schmelzen lassen. Dann die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und Apfelmark, Mandelmilch, Ahornsirup und gemahlene Vanille gründlich mit einem Schneebesen unterrühren.

04

Die feuchten Zutaten vorsichtig mit dem Schneebesen in die trockenen einrühren. Das Waffeleisen vorheizen, mit etwas Kokosöl einfetten und die Waffeln portionsweise ausbacken. Zusammen mit dem Kopott servieren.


Tipp: Die Waffeln lassen sich wunderbar ein paar Tage im Kühlschrank (oder länger im Tiefkühlfach) aufbewahren und dann im Toaster aufbacken. So geht es noch ein bisschen schneller, wenn mal der Appetit auf Waffeln kommt.

 

Vielen Dank für dieses klasse Rezept an Theresa Kellner com tollen Food-Blog thewaitress.de!

 

thewaitress.de

Feine Bitter 85 % Cacao

Santo Domingo Cacao | vegan

entdecken

Rezepte thewaitress.de Erdbeer-Holunder-Kompott Schokoladen-Buchweizen-Waffeln Schokoladen-Waffeln Schokoladen-Waffeln mit Erdbeer-Kompott Schokoladen-Waffeln vegan Schokoladen-Waffeln vollwertig vegane Waffeln Schoko Rezepte VIVANI Feine Bitter 85 % Cacao