Erdbeertarte mit Zartbitter-Ganache | Rezept

Fruchtiger Genuss, getoppt mit karamellisierten Pistazien

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Sabrina Peuler

11 Juli 2016

Die Zeit frischer Erdbeeren aus dem regionalen Freiland wird jedes Jahr heiß ersehnt - und ist dann leider auch recht schnell wieder vorbei. Weil TK-Ware einfach nicht vergleichbar ist mit den frischen, kleinen Vitamin-C-Bömbchen, sollte man die Zeit nutzen und sich schleunigst, sofern man gerne backt, an einigen Erdbeerkreationen versuchen. Wie wäre es etwa mit unserem tollen Rezept für eine köstliche Erdbeertarte mit Zartbitter-Ganache und karamellisierten Pistazien?

Zutaten

Für eine Tarteform


Für den Mürbeteig:

200 g

Mehl

100 g

kalte Butter

70 g

Puderzucker

1

Ei

1 Prise

Salz

Für die Ganache:

350 g

VIVANI Feine Bitter 71 % Cacao

250 g

Sahne

1 EL

Honig

50 g

Butter

Für den Belag:

2 EL

Honig

3 EL

Pistazienkerne

500 g

frische Erdbeeren


Zubereitung

Schwierigkeitsgrad
mittel

01

Mehl, Butter in Würfeln, Puderzucker, das Ei und die Prise Salz zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

02

Den Teig zwischen 2 Backpapierbögen ausrollen (ca. 3 mm hoch) und für 30 Minuten tiefkühlen.

03

Den Teig auf die Größe der Tarteform zuschneiden und die mit Butter eingefettete Form damit auskleiden. Die Ränder werden abgeschnitten und der Teig für 30 Minuten im Kühlschrank gekühlt.

04

Nun den Teig für ca. 25 Minuten bei 150 °C „blindbacken“, damit er nicht aufgeht. Zum Blindbacken wird der Teig mit Pergamentpapier bedeckt und mit Erbsen o. ä. beschwert. Damit wird erreicht, dass der Teig für die spätere Füllung flach bleibt. Fertig ist er, wenn er leicht gebräunt ist.

05

Damit die Ganache den Mürbeteig nicht durchweicht, den Boden vor der Weiterverarbeitung ganz dünn mit geschmolzener Schokolade einpinseln und trocknen lassen.

06

Zur Herstellung der Ganache die Schokolade fein hacken und im Wasserbad unter häufigem Rühren schmelzen.

07

Währenddessen in einem Topf die Sahne mit dem Honig aufkochen. Ein Drittel der Flüssigkeit ganz langsam über die geschmolzene Schokolade gießen. Mit einem Teigschaber in kleinen kreisenden Bewegungen kräftig von innen nach außen verrühren, bis die Masse glatt ist und glänzt. Mit dem zweiten und letzten Drittel der Sahne ebenso verfahren.

08

Sobald die Ganache auf 35 – 40 °C (am besten mit einem Küchenthermometer kontrollieren) abgekühlt ist, die in Würfel geschnittene Butter unterziehen. Mit einem Mixer kurz durchmixen.

09

Die Masse sofort auf den gebackenen Boden gießen, etwas abkühlen lassen. Dann die Erdbeeren halbieren und darauf verteilen.

10

Zum Schluss den Honig bei mittlerer Temperatur in einer beschichteten Pfanne leicht karamellisieren lassen und die Pistazienkerne darin gut durchschwenken. Kurz abkühlen lassen und auf dem Kuchen verteilen.


Austauschtipp: Erdbeeren und Pistazien harmonieren ganz wunderbar. Wer aber keine Pistazien mag, kann sie auch einfach gegen frische Brombeeren austauschen.

 

Vielen Dank an Sabrina für dieses tolle Rezept! Sie betreibt den liebevollen Lifestyle-Blog LovelyLink und berichtet dort regelmäßig über ihre Foto-Projekte, Food und vieles mehr.

 

www.lovelylink.de

Feine Bitter

71 % Santo Domingo Cacao | vegan

entdecken

Rezepte Erbeertarte mit Zartbitter-Ganache und karamellisierten Pistazien LovelyLink Blog Rezept Erdbeeren Pistazien Rezept Erdbeersaison Rezept Pistazie Schokoladentarte mit Erdbeeren Schokoladentarte mit Früchten Tarte Rezept Rezepte VIVANI Feine Bitter 71 % Cacao