Apfelrosen-
Tarte | Rezept

mit weißer Schoko-Käsekuchen-Füllung

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
© Karin Buhl

19 November 2021

So festlich kann ein Apfelkuchen sein – aus dem klassischen Backwerk machen wir heute ein wahres Kunstwerk. Dazu werden aus simplen Äpfeln wunderschöne Rosen, die unsere Tarte feierlich zieren. Sie thronen auf einem Bett aus Käsekuchenfüllung, die zu allem Glück auch noch mit weißer Kuvertüre verfeinert ist. Hier sagt keine Prinzessin nein. Aber keine Sorge: Es sieht schwieriger aus, als es ist, denn das Formen der Rosen ist wirklich ganz einfach.

Zutaten

Für eine Tarteform mit Hebeboden und Ø 26 cm


Für den Mürbeteig:

250 g

Dinkelmehl

125 g

Zucker

125 g

kalte Butter

1

Ei

1 Prise

Salz

Für die Apfelrosen:

4 -6

rote, feste Bio-Äpfel (z. B. Wellant oder Braeburn)

1

Bio-Zitrone, Saft

100 g

Zucker

1 TL

gemahlener Zimt

200 ml

Wasser

Für die Käsekuchen-Füllung:

125 g

Speisequark

150 g

Frischkäse

100 ml

Schlagsahne

2

Eier

70 g

Zucker

20 g

Mehl

1 TL

natürliches Vanille-Extrakt

150 g

VIVANI Weiße Kuvertüre


Zubereitung

Backzeit
45-50 Minuten

Warte- / Kühlzeit
15 Minuten

Schwierigkeitsgrad
mittel

01

Alle Zutaten für den Mürbeteig zu einem geschmeidigen Teig verkneten, abdecken und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank oder 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

02

Die Tarteform fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und anschließend rund ausrollen.

03

Den Teig über die Tarteform legen und am Boden und an den Rändern andrücken. Mehrfach mit einer Gabel einstechen und in den Kühlschrank stellen.

04

Für die Füllung die Schokolade in kleine Stücke hacken. Alle Zutaten miteinander verrühren und die Schokolade unterheben. Die Füllung in den Kühlschrank stellen.

05

Den Backofen rechtzeitig auf 160 ° Ober- / Unterhitze vorheizen.

06

Die Äpfel waschen, halbieren und entkernen, z. B. mit einem Teelöffel. Den Strunk entfernen. Nicht schälen.

07

Die Hälften in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Sofort mit Zitronensaft beträufeln.

08

Eine große Pfanne mit Wasser, Zimt und Zucker zum Köcheln bringen. Die Apfelscheiben ins Zuckerwasser legen und für ca. 2-4 Minuten ziehen lassen. Sie sollten weich aber nicht zerkocht sein.

09

Die Apfelscheiben aus dem Zuckerwasser nehmen und auf einen Teller legen. Diesen Schritt sooft wiederholen, bis genug Scheiben für ca. 30 Apfelrosen vorbereitet sind.

10

Die Apfelscheiben für eine Rose überlappend in eine Reihe legen wie Dachziegel. Anschließend vorsichtig von der untersten Scheibe aus aufrollen, sodass eine Blüte entsteht. Zur Stabilisierung können die fertigen Rosen mit einem Holz-Stäbchen fixiert werden. Diese aber unbedingt vor dem Einsetzen in die Tarte wieder entfernen.

11

Nun die Füllung auf den Tarteboden geben und mit den Apfelrosen belegen. Die fertigen Rosen eng aneinander auf den Tarteboden setzen. Wenn Lücken zwischen den Rosen entstehen, je eine einzelne Scheibe aufrollen und dazwischen setzen.

12

Die Tarte für ca. 45-50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Anschließend den Backofen ausstellen und die Tarte bei geöffneter Ofentür abkühlen lassen.

13

Anschließend die Form aus dem Ofen holen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. Zum Schluss die ausgekühlt Tarte vorsichtig aus der Form lösen.


Karin Buhl ist eine der erfolgreichsten deutschen Food-Bloggerinnen und leidenschaftlicher VIVANI-Fan. Mit dem Back- und Genussblog Lisbeths.de bereichert die sympathische Oldenburgerin seit vielen Jahren die süßen Seiten des Internets mit vielen tollen Rezepten – unter anderem bei uns. Denn mit Karin verbindet uns nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern auch eine solide Portion Schoko-Wahnsinn!

Weiße Kuvertüre

Praktisch portionierbar

entdecken

Rezepte VIVANI Weiße Kuvertüre Rezepte Lisbeths Rezepte Karin Buhl Apfelrosen Kuchen Rezept Apfelrosen Kuchen selber machen Apfelrosen herstellen einfache Apfelrosen Tarte mit Apfelrosen