Vegan Backen mit Katharina Kuhlmann

Deutschlands erste geprüfte vegane Konditorin im Interview

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Katharina Kuhlmann

21 Mai 2014

Motorsport, Tierschutz, vegane Konditorin - Katharina Kuhlmann ist ein Mensch, der es konsequent liebt. Dies spiegelt sich zu 100 Prozent authentisch in ihrem spannenden Werdegang wieder. Nach Jahren des Lärms und Blitzlichtgewitters schaltet Kathi heute öfters mal einen Gang runter. Gerne in ihrer liebevoll eingerichteten Küche am Bodensee, die Schauplatz ihrer beiden veganen Food-Blogs ist. Katharina Kuhlmann ist selbstbewusst, offen, zielstrebig und gibt der veganen Bewegung ein modernes Gesicht. Grund genug, der 36-jährigen Powerfrau im Interview auf den süßen Zahn zu fühlen! Ein Gespräch unter Namensvetterinnen...

VIVANI

Liebe Kathi, schön Dich in unserem Blog zu haben. Nach einem erfolgreichen Kochportal ist ja kürzlich ein neuer Blog an den Start gegangen, in welchem Du Dich voll und ganz dem Backen widmest. Warum die Trennung?

Katharina Kuhlmann

Ja erst mal vielen lieben Dank für die Einladung! Stimmt ich habe Kathi-backt ins Leben gerufen, denn ich beschloss, meine veganen Koch- und Backgeschichten zu trennen. Einige Videos und Themen bei Kathi-kocht würden Kinder ab- und erschrecken und das möchte ich nicht. Ich sehe die Seite für Erwachsene, denn da setze ich mich weiterhin mit Ernährungswissenschaftlichen Themen auseinander und werde auch die ein oder anderen Videos posten, die hoffentlich die Menschen aufwachen lassen. Bei Kathi-backt können Kinder sich austoben, denn dort habe ich lediglich Backrezepte mit dazugehörigen Kochvideos, um zu zeigen wie kinderleicht das vegane Backen ist oder sein kann.

VIVANI

Dich bringt man ja eher mit Motorsport in Verbindung. Wann hast Du die Leidenschaft fürs Kochen und Backen für Dich entdeckt? Und wie kam es zu dieser neuen Gewichtung in Deinem Leben?

Katharina Kuhlmann

Stimmt. Die Rolle dominierte ganz schön lange und nach zehn Jahres des Tuning und Rennsports hat eigentlich keiner gedacht, dass ich mich überhaupt mit Ernährung beschäftige, es sei denn ich halte Diät. Es lebe das Klischee-Denken!

VIVANI

Was viele nicht wissen, Du setzt Dich bereits seit jungen Jahren mit der Ernährungslehre auseinander. Welchen Stellenwert hat dieses Thema für Dich und was ist Dir bei Lebensmitteln besonders wichtig?

Katharina Kuhlmann

Schon als Teenager verschlang ich unzählige Bücher in der Hoffnung, quasi von Innen heraus, meine starken Hautprobleme in den Griff zu bekommen, ich litt von meinem 13. bis 33. Lebensjahr an schwerer Akne. Ernährung ist für mich, um es in den Worten der Miss Tuning wieder zu geben, das wichtigste für Leistung und Langlebigkeit eines Motors: Nur das beste Benzin und Öl hält ihn am Leben. Ich hoffe, dass die Menschen wieder mehr Respekt vor unseren Lebensmitteln bekommen werden. Wir haben in Deutschland die günstigsten Lebensmittel und wollen dennoch immer mehr sparen. Es wäre schön, wenn wir eine gewisse Wertschätzung der Waren zurück bekämen. Qualität hat nun mal ihren Preis.

VIVANI

Wann und warum hast Du Dich dazu entschieden, vegan leben zu wollen?

Katharina Kuhlmann

Ende 2010 kam bei mir der „Aha-Effekt“. Mir wurde plötzlich klar, dass, wenn ich Tierleid wirklich abschaffen möchte, es nur eine Antwort gibt: vegan. Ein Kind malte ein Bild. „Liebst du Tiere?“ Kreuze an: NEIN O oder VEGAN O. Abgesehen davon, dass sich seitdem mein Gesundheitszustand rapide verbessert hat. Hautunreinheiten verschwanden, meine hohen Entzündungswerte im Blut gingen zurück, chronische Katarrhkrankheiten heilten etc. Das war wie ein Befreiungsschlag. Besonders erfreulich ist, dass ich jetzt endlich richtig und oft essen kann, ohne Angst haben zu müssen zuzunehmen.

VIVANI

In Deinem Blog betonst Du an vielen Stellen die Ausrichtung „Rezepte für die ganze Familie“. Siehst Du Dich als Missionarin für gesunde Kinderernährung?

Katharina Kuhlmann

Ich finde, dass vegane Ernährung auch schon im Kindesalter beginnen sollte und wenn Kinder übrigens vegan kochen / backen können und es ihnen schmeckt, dann kann es doch im Grunde JEDER, sogar der Junggeselle! Deswegen erkläre ich in meinem Kinderbuch „Die Reise nach Veganien“ Kindern, was „vegan“ eigentlich bedeutet. Mit schönen Illustrationen und einer schönen Geschichte von einem acht Jahre alten Mädchen namens Frida, das sich mit ihrem kleinen Schwein Mona unterhalten kann. Es wird schnell unser absurdes Verhältnis gegenüber dem Nutz- und dem Haustier klar: Denn das Tier, was in unserem Haus lebt und einen Namen trägt, darf nicht gegessen werden, das andere aber schon. Es wird mehrere Teile geben sowie ein separates Back- und Naschbuch von und mit Monas & Fridas Rezepten und Anleitungen.

VIVANI

Backen ist wieder im Trend. Viele Eltern nehmen sich wieder die Zeit, etwas selbst zu machen. Die Kinder werden oftmals mit einbezogen und bekommen wieder einen viel direkteren Bezug zum Lebensmittel. Wie beobachtest Du diese Entwicklung?

Katharina Kuhlmann

Ich finde das großartig. Ich freue mich, dass wir wieder „zurückkehren“ und den Kindern ein häusliches Umfeld schaffen und elterliche Fürsorge nicht mit Tiefkühlpizza und TV als Tischgespräch ersetzen.

VIVANI

In Deiner Heimat am Bodensee vertreibst Du Deine veganen Kuchenkreationen ja bereits sehr erfolgreich. Hat Vegan-Deutschland bald die Möglichkeit, kollektiv ein Stück vom Kuchen abzubekommen?

Katharina Kuhlmann

Nicht mehr lange und ich habe meine Kuchendosen produziert, dann kann man aus ganz Deutschland den Kuchen frisch gebacken und nach seinen Wünschen online bestellen.

VIVANI

Du bist ja ein bekennender Schokojunkie. Wenn Du Dir hier und jetzt Deine Traumschokolade bauen könntest, wie sähe sie aus?

Katharina Kuhlmann

Ooooh ich liebe Karamell und Mandeln! Oder toll wäre eine vegane Schoki mit Milchcreme-Kern… schmacht!

VIVANI

Was macht für Dich eine gute Schokolade aus?

Katharina Kuhlmann

Eine gute Schokolade erkennt man, wenn man sie im Wasserbad schmilzt, um sie entweder im Teig einzuarbeiten oder den Kuchen als Kuvertüre zu begießen. Eine gute Schokolade schmilzt schnell und lässt sich leicht verteilen ohne zu schlieren, zu verdicken oder grau zu werden. Habe schon x vegane Schokoladen probiert und VIVANI hat hier in Sachen Konsistenz und Geschmack ganz klar 10 von 10 Punkten erreicht!

VIVANI

Lass uns zum Abschluss einmal in die Zukunft blicken. Wie denkst Du wird sich der aktuelle Vegan-Trend entwickeln? Welchen Stellenwert wird der vegane Lifestyle hierzulande in – sagen wir mal – zehn Jahren haben?

Katharina Kuhlmann

Es wird mit Sicherheit eine große Entwicklung geben. Besonders weil die Konzerne einen Absatzmarkt wittern. Ich hoffe nur, dass es dann nicht wieder kippt und wir dann nur noch genmanipulierte Seitan- und Tofuprodukte konsumieren. Das gibt nicht den Grundgedanken des Veganismus wieder. Ich hoffe, dass ich es noch miterleben werde, dass der Konsum von Fleisch oder tierischen Produkten wie Alkohol oder Tabak angesehen wird. Das wäre mein großer Traum!

Katharina Kuhlmann kathibackt.de kathikocht.de Kuhlmann vegan vegane Konditorin veganer Kuchen