Selbstgemachte Dominosteine | Rezept

Verrückte Idee: Dominosteine zu Ostern

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Karin Buhl

10 April 2017

Seit rund zwei Jahren arbeiten wir mit unserer befreundeten Bloggerin Karin vom tollen und vielfach ausgezeichneten Backblog Lisbeths Cupcakes & Cookies zusammen. In etlichen Telefonaten schon fachsimpelte unser Schokomann Alex mit seiner Schokofreundin Karin über die neusten, kreativen Träume in Süß, woraus jedes Mal echt hüftgoldverdächtige Ideen geboren wurden. Doch dieses Mal wagen wir ganz neue Schritte, ja man könnte sagen: Das kann doch nicht wahr sein, Dominosteine zu Ostern? Wer das nicht zu verrückt findet und wie wir sich die marzipanig-fruchtigen Schokowürfelchen eigentlich zu jeder Jahreszeit schmecken lassen könnte, der sollte jetzt auf jeden Fall weiterlesen. Denn durch eine passende Osterdeko wird niemand denken, dass man noch alte Weihnachtsschnuckereien verbrauchen muss.

Zutaten


Für den Teig:

130 g

Honig

30 g

Butter

1

Eigelb

40 g

Rohrzucker

150 g

Mehl

2 TL

Lebkuchengewürz

1 Prise

Meersalz

Für die Füllung:

400 g

Aprikosen-Gelee (oder andere Marmelade)

200 g

Marzipan

1 EL

Puderzucker

Für die Dekoration:

200 g

VIVANI Feine Bitter Kuvertüre

25 g

mildes Kokosöl


Zubereitung

Backzeit
15 - 18 Minuten

Warte- / Kühlzeit
2 - 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad
schwer

01

Für den Teig die Butter über einem Wasserbad schmelzen lassen.

02

Rohrzucker und Honig hinzufügen und für einige Minuten köcheln lassen.

03

Das fertige Gemisch vom Wasserbad nehmen und das Eigelb unterrühren.

04

Mehl, Salz und Lebkuchengewürz vermengen und unter die Honigmasse rühren.

05

Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Klarsichtfolie einwickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.

06

Den Teig 30 Minuten vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank holen.

07

Den Backofen auf Ober- / Unterhitze 180 °C vorheizen.

08

Den Lebkuchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine kleine Tarteform (25 x 25 cm) oder einen Backring legen.

09

Den Teig mit der Gabel mehrfach einstechen.

10

Im vorgeheizten Backofen für ca. 15 – 18 Minuten backen, die Backzeit kann je nach Ofen variieren.

11

Stäbchenprobe machen, die Form aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

12

Fürdie Füllung das Aprikosen-Gelee in einem Topf erwärmen und gut verrühren, dann für einige Minuten abkühlen lassen.

13

Das Gelee auf dem Lebkuchenteig verteilen und in den Kühlschrank stellen, bis das Gelee sehr fest ist.

14

Marzipan mit Puderzucker vermengen und ausrollen.

15

Die Marzipanschicht auf das Aprikosengelee legen und leicht andrücken.

16

Für weitere 2 – 3 Stunden durchkühlen lassen.

17

Für die Vollendung die Kuvertüre kleinhacken und über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen.

18

Das Kokosöl dazugeben und verrühren.

19

Den Lebkuchenteig aus dem Kühlschrank holen und in kleine mundgerechte Quadrate schneiden. Hierfür ein sehr scharfes Messer nutzen.

20

Die Dominosteine mithilfe einer Pralinen- oder Kuchengabel in die flüssige Schokolade tauchen und auf ein Gitter oder Backpapier setzen.

21

Bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

22

Die fertigen Dominosteine zwischen Backpapier geschichtet in einer luftdichten Dose im Kühlschrank lagern. Dort halten sie sich für mehrere Tage. Rechtzeitig vor dem Verzehr aus der Kühlung nehmen!


Ostertipp: Um die die Dominosteine von ihren weihnachtlichen Brüdern abzuheben, sollte man die kleinen Schokoleckereien österlich verzieren. Wer mag und ein entsprechendes Förmchen hat, kann, wie Karin von Lisbeths es gemacht hat, aus dem restlichen Lebkuchenteig (am Besten gleich etwas mehr Teig machen!) kleine Häschen ausstechen und damit die Steinchen verzieren. Aber der eigenen, österlichen Kreativität sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

 

Karin Buhl ist eine der erfolgreichsten deutschen Food-Bloggerinnen und leidenschaftlicher VIVANI-Fan. Mit dem Back- und Genussblog Lisbeths.de bereichert die sympathische Oldenburgerin seit vielen Jahren die süßen Seiten des Internets mit vielen tollen Rezepten – unter anderem bei uns. Denn mit Karin verbindet uns nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern auch eine solide Portion Schoko-Wahnsinn!

 

Feine Bitter Kuvertüre

70 % Cacao | vegan | praktisch portionierbar

entdecken

Backblog Lisbeths Cupcakes & Cookies Dominosteine Ostern Dominosteine Rezept Dominosteine selber machen Dominosteine zu jeder Jahreszeit Karin Buhl Lisbeths österliche Dominosteine selbstgemachte Dominosteine Rezepte VIVANI Feine Bitter Kuvertüre