NEW YORK
Christmas Brunch |
Buchtipp & Rezept

Mit einem Rezept für Cocochoc Bread and Butter Pudding

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Alexander Kuhlmann

30 November 2018

„New York Christmas Brunch“ – so der Titel des dritten Teils der erfolgreichen Rezeptbuch-Reihe „New York Christmas“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup. Nach dem Erstlingswerk, das wie eine Bombe einschlug, befassten sich das Autorenduo im letzten Jahr speziell mit dem Thema „Baking“. Nun geht’s auf zu einem geselligen Brunch mit Familie oder Freunden in der wohl stimmungsvollsten Zeit des Jahres. Als Appetizer haben wir für euch schon mal ein Rezept aus dem Buch. Wie wäre es mit einem Cocochoc Bread and Butter Pudding?

Wir sind wieder in New York, es wird wieder Weihnachachten und wir freuen uns wieder auf tolle Rezepte aus dem melting pot New York, dem Schmelztiegel der Kulturen. Klassisch amerikanische Rezepte à la French Toasts, Eggs Benedict oder Cinnamon Rolls finden sich in einem bunten Mix mit Leckereien aus anderen Kulturen, wie etwa einem jüdischen Festtags-Hefezopf (Challah) oder deftigen, mexikanischen Frühstückseiern (Huevos Rancheros). Der gemeinsame Nenner heißt „Brunch“, die Mischung aus Breakfast und Lunch, die für ein gemütliches, ausgedehntes Frühstück über die Mittagszeit hinaus steht. Dazu darf in der Weihnachtszeit natürlich auch dick aufgetragen werden und einige aufwändigere Kreationen finden ihren Weg auf den Tisch. Aufgeteilt in die Kapitel „Köstliche Frühstücksklassiker“, „Gebäck und Aufstriche“ sowie „Warm und herzhaft“ bietet „New York Christmas Brunch“ jedem die eine oder andere tolle Inspiration für eigene adventliche Brunchs.

Die Gestaltung von „New York Christmas Brunch“ knüpft nahtlos an die beiden Vorgänger an. So gibt es wieder kleine Anekdoten zu den einzelnen Rezepten, zwei Weihnachtsgeschichten zum Lesen sowie zauberhafte Impressionen der weihnachtlichen Metropole. Dazu hat sich die befreundete Fotografin Julia Cawley dieses Mal sogar mit einem Helikopter in eisige Höhen begeben, um New York von oben einzufangen.

Fazit: Eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Kein Wunder, dass die erste Auflage bereits wieder vielerorts vergriffen ist…

Zu den Autoren

Lisa Nieschlag und Lars Wentrup sind ein eingespieltes Autorenteam. Neben „New York Christmas“, „New York Christmas Baking“, „White Christmas“ und „Grüße aus meiner Küche“ veröffentlichten sie bereits das Back- und DIY-Buch „Advent Advent“ sowie die dreiteilige Anni-Reihe. Die beiden Designer haben eine gemeinsame Kommunikationsagentur in Münster. Während Lars in erster Linie für Layout und Testessen zuständig ist, entwickelt Lisa die Rezepte. Darin hat sie einige Erfahrung, betreibt sie doch schon seit Jahren zusammen mit Fotografin Julia Cawley den erfolgreichen Foodblog Liz & Jewels. Julia steuert traditionell viele Fotos zu den Büchern bei und lebte in New York, als die wöchentliche Blog-Challenge „Two Girls Cooking On Two Continets“ begann. Mittlerweile ist Julia nach fünf Jahren zurück in Deutschland und lebt und arbeitet in Hamburg.

Lisa Nieschlag und Lars Wentrup:
New York Christmas Brunch
Hölker Verlag, Münster 2018
gebunden, 128 S.
ISBN: 978-3-88117-991-1
20,00 €

REZEPTIDEE AUS DEM BUCH NEW YORK CHRISTMAS BRUNCH

Cocochoc Bread and Butter Pudding

Brotpudding ist eine Zubereitung, die in vielen Ländern beliebt ist. In Ägypten beispielsweise ist die Süßspeise unter dem Namen Om Ali bekannt.

Zutaten

Für 6 Personen / 1 Auflaufform à 20 x 24 cm (ca. 1,2 l Inhalt)


8

große Scheiben Weißbrot

175 g

Zartbitterschokolade, z. B. VIVANI Feine Bitter 75 % Cacao

250 ml

Kokosmilch

200 ml

Sahne

90 g

brauner Zucker

1 Pck.

Bourbon-Vanillezucker

75 g

Butter

3

Eier (Größe L)

1 Prise

Salz

1 EL

Kokoslikör

Außerdem:

25 g

Zartbitterschokolade, z. B. VIVANI Feine Bitter 75 % Cacao

1 TL

Kokosöl

2 - 3 EL

Kokosraspel

Kokos- oder Vanilleeis zum Servieren (optional)


Zubereitung

Backzeit
30 Minuten

Warte- / Kühlzeit
30 Minuten

Schwierigkeitsgrad
einfach

01

Die Weißbrotscheiben entrinden und zweimal diagonal halbieren.

02

Die Schokolade hacken und mit Kokosmilch, Sahne, braunem Zucker, Vanillezucker und Butter in einen Topf geben. Alles unter Rühren bei niedriger Temperatur erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Mischung nicht zu heiß werden lassen, sie sollte keinesfalls köcheln. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen.

03

Die Eier in einer Schüssel mit Salz und Likör verrühren. Die abgekühlte Schokoladenmischung langsam zugießen und unterrühren.

04

Ein Drittel der Schoko-Ei-Mischung in eine Auflaufform gießen, die Hälfte des Weißbrots darauf verteilen und leicht in die Flüssigkeit drücken.

05

Erneut ein Drittel Flüssigkeit darüber gießen und die restlichen Weißbrotscheiben darauf schichten. Mit der restlichen Schokoladenmischung abschließen. Die Form mit Frischhaltefolie abdecken und den Pudding mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.

06

Den Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Die Form ohne Folie in den Ofen geben und den Pudding ca. 30 Minuten backen.

07

Währenddessen die 25 g Schokolade mit dem Kokosöl über einem heißen Wasserbad schmelzen und lauwarm abkühlen lassen.

08

Den Pudding mit der flüssigen Schokolade und den Kokosraspeln verzieren. Noch warm – am besten mit einer Kugel Kokos- oder Vanilleeis – servieren.


Feine Bitter 75 % Cacao

Panama Cacao | vegan | mit Kokosblütenzucker

entdecken

amerikanische Weihnachtsrezepte Bread and Butter Rezept Brotpudding Rezept Julia Cawley Lars Wentrup Lisa Nieschlag New York Chrismas Brunch New York Christmas Baking New York Christmas Hölker Verlag New York Christmas Reihe Rezept Cocochoc Bread and Butter Pudding Rezepte VIVANI Feine Bitter 75 % Cacao US Weihnachtsrezepte

Verwandte Artikel

The Chocolate Journal