Cheesecake Sticks | Rezept

Jedes Käsekuchen-Stück ein Unikat

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
© Karin Buhl

28 Mai 2021

Käsekuchen am Stiel – ist das der Nachfolger der legendären Cake-Pop-Welle? Jein. Beim Trendgebäck 2021 handelt es sich um „echten“ Käsekuchen, der auf Stiele gesteckt, eingefroren und anschließend schokoliert wird. Zum Schluss kann nach Herzenslust dekoriert werden. Eine tolle Idee z. B. für einen Kindergeburtstag, da die Käsekuchenstückchen vorbereitet im Eisfach warten können, bis sie mit allerlei Süßigkeiten verziert werden – das macht kleinen Geburtstagsgästen garantiert viel Spaß. Unsere Variante kommt mit viel leckerer VIVANI Vollmilch Kuvertüre daher und darf gerne mit selbstgemachtem Salzkaramell getoppt werden.

Zutaten

Für eine Springform mit Ø 24 cm (8 – 12 Stück)


Für den Boden:

250 g

Dinkelmehl

90 g

Zucker

170 g

kalte Butter

1

Ei

1 Prise

Salz

Für die Käsekuchen-Füllung:

250 g

Speisequark

250 g

Frischkäse

200 ml

Schlagsahne

3

Eier

140 g

Zucker

40 g

Mehl

2 TL

natürliches Vanillearoma

Für die Glasur:

200 g

VIVANI Vollmilch Kuvertüre, evtl. etwas mehr

1 EL

Kokosöl (optional)

Für das Salzkaramell (optional):

200 g

Zucker

100 g

kalte Butter

100 ml

Schlagsahne

2 - 3 TL

Meersalz

Außerdem:

8 - 12

Holz- / Eisstiele

verschiedene Süßigkeiten zum Dekorieren


Zubereitung

Backzeit
40 - 45 Minuten

Warte- / Kühlzeit
5 - 6 Stunden

Schwierigkeitsgrad
mittel

01

Wenn man Salzkaramell zur Verzierung nutzen möchte, sollte dies möglichst schon zu Beginn vorbereitet werden. Dazu die kalte Butter in kleine Stücke schneiden.

02

Zucker in einen großen, hohen Topf füllen und unter ständiger Aufsicht karamellisieren lassen. Erst mit dem Rühren beginnen, wenn sich der Zucker verflüssigt hat. Sobald der gesamte Zucker flüssig ist, die Butter nach und nach dazugeben und verrühren.

03

Nun die Sahne hinzufügen und das Karamell unter ständigem Rühren für einige Minuten köcheln lassen. Zum Schluss das Meersalz unterrühren.

04

Das fertige Karamell in ein Schraubglas füllen (es wird nicht alles für das Rezept benötigt). Für einige Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Anschließend in den Kühlschrank stellen, wo es fest und streichfähig wird.

05

Für den Kuchen den Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen.

06

Alle Zutaten für den Boden zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auskleiden. Den Rand hochziehen und leicht andrücken. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Form in den Kühlschrank stellen.

07

Alle Zutaten für die Füllung zu einer Creme verrühren. Auf den Boden geben und glattstreichen. Die Backofentemperatur auf 160 °C reduzieren und den Cheesecake für ca. 40 – 45 Minuten backen.

08

Den Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form auskühlen lassen. Sollte die Füllung ungleichmäßig aufgebacken sein, den Kuchen ruhen lassen, dann setzt sich die Oberfläche zumeist.

09

Anschließend den Kuchen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach aus der Form lösen und in 8 – 12 gleichmäßige Kuchenstücke schneiden.

10

In jedes Kuchenstück einen Holz- / Eisstiel schieben, mit etwas Backpapier abdecken und für 3 - 4 Stunden einfrieren.

11

Vor Ende der Kühlzeit die Schokoladenglasur für die Dekoration vorbereiten. Dazu die Kuvertüre vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Für mehr Glanz optional etwas Kokosöl zur Schokolade geben.

12

Die flüssige Schokolade in ein hohes Gefäß füllen. Das Salzkaramell rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und alle Toppings bereitstellen, da die Kuvertüre relativ schnell fest wird.

13

Die gefrorenen Kuchenstücke am Stiel nun in die flüssige Schokolade tauchen, gut abtropfen lassen und auf einem Backpapier ablegen. Sofort mit den Wunsch-Süßigkeiten dekorieren. Lassen sich nicht mehr alle Süßigkeiten befestigen, mit etwas flüssiger Schokolade ankleben.


Tipp: Die fertigen Cheesecake Sticks direkt servieren, dazu aber erst kurz auftauen lassen. Alternativ können sie auch einige Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Karin Buhl ist eine der erfolgreichsten deutschen Food-Bloggerinnen und leidenschaftlicher VIVANI-Fan. Mit dem Back- und Genussblog Lisbeths.de bereichert die sympathische Oldenburgerin seit vielen Jahren die süßen Seiten des Internets mit vielen tollen Rezepten – unter anderem bei uns. Denn mit Karin verbindet uns nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern auch eine solide Portion Schoko-Wahnsinn!

Vollmilch Kuvertüre

Praktisch portionierbar

entdecken

Rezepte VIVANI Vollmilch Kuvertüre Rezepte Lisbeths Rezepte Karin Buhl Rezept Käsekuchen am Stiel Käsekuchen am Stiel selber machen Cheesecake Sticks Rezept Cheesecake Sticks selber machen Cakesicles VIVANI Cheesecake Sticks