Torta della Nonna | Rezept

mit weißer Schokolade, Zitrone und Pinienkernen

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
© Lena Fuchs

16 Juli 2021

Wenn italienische Mütter so gut kochen können, dass Kinder in spontane „Mamma Mia!“-Rufe ausbrechen, was hat dann die Klischeekiste für die italienischen Großmütter reserviert? Wenn man glauben darf, dass sie den nach ihnen benannten Kuchen „Torta della Nonna“ erfunden haben, dann darf man mit Fug und Recht sagen: Italienische Omas sind Göttinnen am Backofen. Denn das in ganz Italien bekannte, mit Vanillecreme gefüllte und mit Pinienkernen bestreute Gebäck schmeckt einfach zu verführerisch nach dolce vita. Und weil es ganz besonders lecker ist, hat unser „Kuchen von Oma“ noch frische Zitrone und weiße Schokolade mit an Bord...

Zutaten

Für eine Tarteform mit Ø 26 – 28 cm


Für den Teig:

350 g

Dinkelmehl

100 g

Rohrohrzucker

1 Prise

Salz

0.5

Bio Zitrone (Abrieb)

200 g

kalte Butter

2

Eigelb

2 - 3 EL

kaltes Wasser

Für die Füllung:

250 g

Ricotta

6

Eier

1

Bio Zitrone (Abrieb)

150 ml

Schlagsahne

150 g

VIVANI Weiße Kuvertüre

0.5 TL

gemahlene Bourbon-Vanille

50 g

Rohrohrzucker

1 EL

Speisestärke

Zum Bestreichen und Bestreuen:

1

Eiweiß

50 g

Pinienkerne

etwas

Puderzucker


Zubereitung

Backzeit
40 - 50 Minuten

Schwierigkeitsgrad
mittel

01

Den Ofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

02

Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in zwei Hälften teilen - dabei sollte ein Teil etwas größer sein.

03

Den größeren Teil auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und die Tortenform komplett damit auskleiden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

04

Für die Füllung die Schokolade klein hacken. Zusammen mit allen anderen Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und verrühren.

05

Die Füllung in der Form verteilen und glattstreichen.

06

Die zweite Teighälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ebenfalls ausrollen und 'wellenartig' auf der Füllung verteilen. Die Ränder behutsam zusammendrücken.

07

Den Teigdeckel mit verquirltem Eiweiß bestreichen und mit Pinienkernen bestreuen. Im Ofen ca. 45 – 50 Minuten lang goldbraun backen.

08

Herausnehmen und abkühlen lassen. Aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen. Lauwarm oder vollständig ausgekühlt servieren.


Ganz lieben Dank für diese köstliche Italienreise an Lena Fuchs. Die österreichische Foodbloggerin und Ernährungspädagogin teilt ihre leckeren Ideen auf ihrem Blog meinleckeresleben.com mit anderen Genießer*innen und ist seit neuestem auch Teil der VIVANI Kulinarik-Crew.

meinleckeresleben.com

Weiße Kuvertüre

Praktisch portionierbar

entdecken

Mein leckeres Leben Lena Fuchs Torta della Nonna Rezept Torta della Nonna selber machen Torta della Nonna Italien Torta della Nonna mit Schokolade Torta della Nonna mit Zitrone Torta della Nonna weiße Schokolade Rezepte Lena Fuchs beliebte italienische Kuchen klassische Kuchen Italien klassische Kuchen Toskana klassische Kuchen Florenz