Self-Care – Sei gut
zu dir | Buchvorstellung

Ein Buch, dass ein guter Vorsatz sein kann

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
EcoFinia GmbH |
Alexander Kuhlmann

17 Januar 2019

Im stressigen Alltag unseres Lebens vergessen wir leider oft, gut zu uns zu sein. Das hört sich seltsam an – sind wir nicht den ganzen Tag für Karriere, Erfolg und Anerkennung im Einsatz? Ob Erfolg und Geld auch glücklich und zufrieden machen, ist eine ganz andere Frage. Es geht hier vielmehr um die Stimme in uns selbst, der viel zu oft das Wort abgeschnitten wird, wenn sie nach Pause, Ausgleich und Entschleunigung schreit. Das Buch „Self-Care – Sei gut zu dir“ von Nadia Narain und Katia Narain Phillips hört auf unsere Stimme und gibt kleine aber wertvolle Tipps für den Alltag.

Wer in einer schwierigen Lebensphase steckt, geht meist auf die Suche nach Möglichkeiten zur Selbsthilfe. Aber durch unsere schnelllebige Welt, die so vollgestopft ist mit den unterschiedlichsten Herausforderungen, verlernen auch immer mehr Menschen, die ihr Lebensabschnitt selbst als positiv bewerten würden, auf sich selbst zu hören. Was brauche ich im Moment, was tut mir gut? Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Denn um selber stark und auch zu anderen gut sein zu können, muss man bei sich selber anfangen. Dass es starkes Interesse an diesem Thema gibt, zeigen die vielen Trends der letzten Jahren. Man denke nur an die Schlagwörter Achtsamkeit, hygge oder auch Lagom. Die Londoner Schwestern Nadia Narain und Katia Narain Phillips legen nun mit „Self-Care“ noch eins oben drauf. Der Titel des Buches ist eine Aufforderung und meint es gut mit uns: Sei gut zu dir!

Übungen, Ernährung, Yoga und Co. – kleine Dinge, die viel bewirken

Zugegeben – die 5 Kapitel lassen nicht auf den ersten Blick erkennen, worum es konkret geht. „Liebe“, „Hoffnung“, „Frieden“, „Freude“ und „Licht“ werden in ihren Unterkapiteln aber deutlich konkreter. Es dreht sich um das ich, die anderen, schwierige Lebensabschnitte, Beziehungen zu anderen Menschen, den Alltag und vieles mehr. So lernt man beispielsweise, mit ganz einfachen Mentalübungen oder Yoga „Bodypositivity“ herzustellen. Immer wieder stellt sich auch heraus, dass die richtige Ernährung eine zentrale Rolle spielen kann. So findet sich eine Fülle an gesunden Rezepten, die je nach Anlass herzhaft oder süß ausfallen können. Wichtig ist dabei immer, dass der Aufwand nicht zu groß ist und sich die Übungen und Rezepte gut in den Alltag integrieren lassen.

Das Buch mit dem Originaltitel „self-care fort he real world“ erfuhr in England große Aufmerksamkeit und fand schnell prominente Unterstützerinnen wie Model Kate Moss oder Jools Oliver, die Frau des berühmten Kochs Jamie Oliver.

Über die Autorinnen

Die Schwestern Nadia Narain und Katia Narain Phillips bringen aus ihrem beruflichen Werdegang die perfekten Voraussetzungen für ihr Buch „Self-Care“ mit. Nadia ist eine der bekanntesten Yogalehrerinnen Großbritanniens, schreibt für Magazine wie Elle und Vogue und unterrichtet Prominente wie Kate Moss, Jools Oliver, Reese Witherspoon u. a.
Katia arbeitet seit über 20 Jahre in den Bereichen Ernährung, Massage und Wellness. Vor über 10 Jahren eröffnete sie ihr erstes Raw Food Café und führt mittlerweile das angesagte Nectar Café in London, der Heimatstadt der zwei Schwestern.

Buch Self-Care Self-Care Trend Hygge Trend Achtsamkeit Trend Lagom Trend Buch Achtsamkeitsübungen Bodypositivity Buch Yoga Self-Care Buch Yoga Achtsamkeit gesunde Rezepte Achtsamkeitr gesunde Rezepte Self-Care Nadia Narain Yoga Katia Narain Phillips