Schoko-Spekulatius Babka | Rezept

Süßer weihnachtlicher Hefekuchen

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Johanna Thees

11 Dezember 2018

Eine Babka ist ein traditioneller Hefekuchen aus Mittel- und Osteuropa. Während er in der christlichen Tradition als mit Schokolade o. Ä. überzogener Gugelhupf gebacken wird, gibt es auch eine jüdische Tradition. Diese entwickelte sich ab der Mitte des 20. Jahrhunderts in den nordamerikanischen Metropolen mit großen jüdischen Gemeinden, wie etwa in New York. Diese Babkas werden mit Schokolade oder Zimt gefüllt und in einer Kastenform als ineinander gedrehte Hefezöpfe gebacken. Unsere heutige Babka folgt letzterer Tradition und wird zusätzlich weihnachtlich mit Spekulatius und Gewürzen verfeinert.

Zutaten

Für eine Kastenform mit 20 cm Länge


Für den Hefeteig:

225 g

Dinkelmehl Type 630

25 g

Dinkelvollkornmehl

30 g

Zucker

2.5 g

Flohsamenschalen

2.5 g

Trockenhefe

1 Msp.

gemahlene Vanille

110 ml

Milch

20 ml

Orangensaft

2

Eigelb

50 g

Butter

5 g

Salz

Für die Füllung:

80 g

VIVANI Dunkle Vollmilch

50 g

Butter

1 TL

Spekulatiusgewürz

50 g

Dinkel Spekulatius

Zum Bestreichen:

1

Eigelb

1 EL

Milch

1 Prise

Salz

1 Prise

Zucker

Für das Topping:

etwas

Brauner Rohrohrzucker


Zubereitung

Backzeit
30 Minuten

Warte- / Kühlzeit
über Nacht & 3 - 4 Stunden

Schwierigkeitsgrad
schwer

01

Achtung: Der Teig muss am Vortag vorbereitet werden!

02

Alle Zutaten für den Teig, bis auf Butter und Salz, mit einer Rührmaschine 1 Minute lang auf niedriger Stufe mischen. Danach 4 Minuten auf höherer Stufe kneten.

03

Butter in Stückchen schneiden und zusammen mit dem Salz zum Teig geben. 2 Minuten auf hoher Stufe weiterkneten, bis der Teig glatt ist.

04

Den Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 90 Minuten gehen lassen. Im Anschluss den Teig dehnen, falten und über Nacht in den Kühlschrank zur Gare stellen. Der Teig geht im Kühlschrank nicht stark auf.

05

Den Teig nach der kalten Gare etwa 90 – 120 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.

06

Kurz vor Ende der Akklimation die Füllung vorbereiten. Dazu die Schokolade mit Butter und Spekulatiusgewürz in eine Schüssel geben, über dem Wasserbad erwärmen und zu einer homogenen Masse verrühren.

07

Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zu Krümeln zerdrücken.

08

Nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck von etwa 5 mm Dicke ausrollen.

09

Die Schokoladenmasse gleichmäßig auf den Teig streichen und einen Rand von etwa 1 cm frei lassen. Die Spekulatiuskrümel gleichmäßig darüber streuen.

10

Von der breiten Seite her aufrollen und die Rolle in der Mitte einmal durchschneiden.
Die beiden Stränge miteinander verdrehen und in eine Kastenform legen.

11

Die Babka abgedeckt etwa 90 - 120 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Ofen auf 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

12

Die Zutaten zum Bestreichen verrühren und die Babka damit bepinseln.

13

Im Ofen auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten abdecken, damit die Babka nicht zu dunkel wird.

14

Den braunen Rohrohrzucker in einen Mixer geben und zu Puderzucker zermahlen. Die ausgekühlte Babka damit bestäuben.


Vielen Dank für dieses Rezept an Johanna Thees von Dinkelliebe. Wie der Name schon verrät, dreht sich auf diesem Blog beinahe alles um Gebäck und Co. auf Dinkelbasis.

 

www.dinkelliebe.de

Dunkle Vollmilch

50 % Panama Cacao | mit Kokosblütenzucker

entdecken

Babka selber machen Blog Dinkelliebe Dinkelliebe Johanna Thees Geschichte Babka Hefekuchen Schokolade Spekulatius Weihnachten Rezept Babka Schokolade Rezept Babka Weihnachten Rezept weihnachtliche Babka Rezepte VIVANI Dunkle Vollmilch Spekulatius Weihnachten Babka