Sonderbare Rekorde | Verrücktes aus der Schokowelt

Mythen, Legenden und Unglaublichkeiten - Teil 2

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Lisa Sanguedolce / Le Dolci Toronto

11 September 2014

Schokolade fasziniert den Menschen bereits seit hunderten von Jahren immer wieder aufs Neue. Kein Wunder, dass sich manch ein kreativer Geist mit der schokobraunen Köstlichkeit besonders erfinderisch zeigt. Ob Sinn oder Unsinn - das mag jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben uns auf jeden Fall erneut auf die Suche gemacht und einiges Skurilles für euch zutage gefördert. Heute im Fokus: Sonderbare Rekorde...

Zuckersüßer Koloss - die größte Schokolade der Welt

Im Jahr 2011 wurde Armenien Schauplatz eines besonders imposanten Rekordes. Hier bahnte sich die bislang größte Schokolade der Welt den Weg ins Guinness Buch der Rekorde. Zurecht. Mit einem Gewicht von satten 4,4 Tonnen, einer Länge von knappen 6 Metern und einer Dicke von 25 Zentimetern war sie alles andere als zum schnellen Wegnaschen geeignet. Allein die Produktion dauerte zehn Tage – wie lange man zum Verzehr brauchen würde, wollen wir lieber nicht wissen.

Mhd überschritten - der 100-jährige Schokoriegel

Ein paar Jahre zuvor in England: Im altehrwürdigen Auktionshaus Christies in London fiel der Hammer bei einem Gebot von 749 Euro. Der hohe Preis erscheint bei dem ersteigerten Objekt etwas fragwürdig. Denn: Ersteigert wurde ein Schokoriegel, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum bereits seit 100 Jahren überschritten war. Was machte den Riegel so besonders? Es handelte sich hierbei um eine Knabberei, welche der britische Antarktis-Forscher Robert Scott mit auf seine zweite geschichtsträchtige Südpol-Expedition nahm, von welcher er nie zurückkehrte. Dies geschah im Jahr 1912. Im Jahr 2001 erinnerte man sich gerne an seine Pionierarbeit für die Wissenschaft, seinen Schokoriegel konnte der neue Besitzer nun jedoch noch leibhaftig in den Händen halten.

Ein extravagantes Geschenk - der kostbarste Cupcake aller Zeiten

Im Mittelpunkt: Der vierzigste Geburstag einer kanadischen Millionärsgattin. Zu diesem Anlass greift manch ein Ehemann auf ein gutes Parfum oder einen teuren Strauss Blumen zurück. Nicht so besagter Millionär aus Toronto. Er beauftragte die lokalen Edel-Confisseure von Le Dolci mit einem 900 $ schweren Schokoladen-Vanille-Cupcake, der mit Glanz und Glamour nicht geizen sollte. So wurden für die Herstellung nur die weltweit edelsten Zutaten verwendet, u.a. 24-karätiger Goldstaub, Krug Collection Brut Champagner, tahitianische Vanilleschoten sowie ein streng limitierter Courvoisier-Cognac. Nicht auszurechnen, was ein klitzekleiner Bissen dieses Kunstwerks kostet… Eigentlich viel zu schade zum Essen!

Viva Las Vegas - aber nicht ohne Schokolade

Las Vegas ist für seine Opulenz und Dekadenz bekannt wie keine andere Stadt auf der Welt. Auch inpuncto Schokolade wird in der schillernden Wüstenmetropole geklotzt statt gekleckert. So findet sich hier der weltweit größte Schokoladenbrunnen, und zwar im Hotel Bellagio, genauer gesagt in der Weltmeister-Pâtisserie Jean Philippe. Über die vier Meter hohe Decke des Komplexes laufen hier ganze zwei Tonnen weiße und dunkle Schokolade, die auf ihrem Weg in die Tiefe stolze 25 Glasschalen überwinden. Pompös und irgendwie nicht von dieser Welt!

größte Schokolade größter Schokobrunnen Rekorde Schokolade Skurilles Schokolade teuerster Cupcake