Festival Eurochocolate Perugia, Italia | Sugerencia de excursión

10 Tage schokoladiger Ausnahmezustand

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Eurochocolate

14 de octubre de 2015

Wer für Schokolade alles tut, Schokoladenfestivals besucht und sogar für Schokolade verreist, sollte sich jetzt schon einmal ein Last-Minute-Ticket nach Perugia in der italienischen Region Umbrien sichern. Denn: Hier findet vom 16. bis zum 25. Oktober 2015 die weltberühmte Eurochocolate statt – bereits in 22. Auflage! Das zehntägige Festival bietet alles, was Schokoladenliebhaber erträumen und trägt ein ungewöhnliches Motto, das neugierig macht: der „Schokoladen-Schnurrbart“ ("mustachoc")...

Schokoladenfestivals haben immer den Hintergrund, Chocolatiers eine Bühne für ihre Kunst und ihre neuen Werke zu bieten. Aber bei der Eurochocolate in der umbrischen Provinzhauptstadt Perugia sind die Dimensionen der Bühne gewaltig. Die gesamte historische Altstadt wird für 10 Tage zum Schokoladenmekka und wartet mit mehr als 130 (!) Ausstellern und Unternehmen aus der internationalen Schokoladenwelt auf. Wenn man auf Perugias Geschichte blickt, verwundert das nicht besonders, denn die Stadt ist seit über 300 Jahren für ihre feine Confiserie und Schokoladenherstellung bekannt. Nicht wegzudenken sind da beispielsweise die Schokopralinen „Baci Perugina“, die perugianischen Küsse, die weltbekannt sind. Die Liebe der Umbrier für Schokolade geht so weit, dass es in Perugia sogar Plätze und Straßen gibt, die nach Schokoladenspezialitäten benannt sind, z. B. der Piazza del Bacio.

Auf der Eurochocolate sind neben weltbekannten Herstellern, wie z. B. Domori, auch viele kleinere Betriebe, wie etwa regionale Familienbetriebe, vertreten. Dazu gesellen sich ausgesuchte Experten aus der Themenwelt der Schokolade und des Kakaos. Daneben sorgt ein mannigfaltiges Begleitprogramm für Abwechslung. So gibt es natürlich diverse Verkostungen, aber auch Ausstellungen, Lesungen und sogar Kochkurse. Besondere Events runden das Programm ab, beispielsweise erschaffen Künstler riesige Schokoladenskulpturen, die „Sculture di Chioccolato“.

Von Schokoladen-Schnurrbärten und schokoladigen Suiten

Das Motto der diesjährigen Eurochocolate mutet auf den ersten Blick ungewöhnlich an: #Mustachoc – da leccarsi i baffi. Das heißt soviel wie „den eigenen Schnurrabart verspeisen“. Der Schokoladen-Schnurrbart soll als Symbol für Schokoladengenuss mit Leidenschaft stehen und zieht sich wie ein roter Faden durch die Eurochocolate 2015. Es soll sogar ein neuer Weltrekord aufgestellt werden: Der weltgrößte Schokoladenschnurrbart! Darauf kann man gespannt sein!

Da es sich bei der Vielzahl der Veranstaltungen rund um die Eurochocolate durchaus lohnt, das Festival an mehreren Tagen zu besuchen, kann als schokoladiger Übernachtungstipp das Etruscan Chocohotel empfohlen werden. Hier dreht sich alles um Kakao und Schokolade, es gibt Schokoladen-Menus, ein Schokofrühstück und natürlich einen gut sortierten Schoko-Shop. Wer in der „Choco Sweet Suite“ übernachtet, darf alle Süßigkeiten essen oder mitnehmen, die er finden kann – ein Schlaraffenland!

Fazit: Anstelle eines Sommerurlaubs mal Italien im Herbst? Dann auf jeden Fall Perugia einen Besuch abstatten! Und wem das nun zu kurzfristig ist: Die 23. Eurochocolate kommt bestimmt, das ist schokoladensichere Tradition!

22. Eurochocolate 2015
16. – 25 Oktober 2015
Perugia, Altstadt
www.eurochocolate.com

Schokoladenfestival Perugia Schokoladenfestival Umbrien Ausflugstipps Eurochocolate Eurochocolate 2015 Schokoladen-Schnurrbart Schokoladenfestival Italien