Muzeum čokolády Kolín nad rýnským | Tip na výlet

Ein Must-See für jeden Schokoladenfan

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
@ Schokoladenmuseum Köln

6. dubna 2013

Schokoladendeutschland hat unfassbar viel zu bieten. So haben sich mit den Jahren jenseits der Welt der Chocolaterien auch zahlreiche tolle Cafés, Restaurants und anderweitige Locations etabliert, die sich ganz dem Thema Schokolade verschrieben haben und die definitiv eine Reise wert sind. Einer der wichtigsten Hotspots in Deutschland und ein echter Touristenmagnet ist das Schokoladenmuseum Köln, dem wir gerne mal einen Besuch abgestattet haben.

Welcher Schokoladenfan träumt nicht davon, einmal wie bei „Charly und die Schokoladenfabrik“ einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu erfahren, wie die süße Kostbarkeit Schokolade hergestellt wird?! Dass es nicht so fantastisch zugeht wie in dem Film mit Johnny Depp, haben sich die meisten natürlich schon gedacht. Aber wenn man wirklich wissen will, wie die Chocolatier-Kunst funktioniert, sollte man sich in das Schokoladenmuseum nach Köln begeben. Hier erfährt man nicht nur allerhand Wissenswertes zu Themen wie Anbau, Ernte und Handel mit Kakao, sondern man kann in der sogenannten „gläsernen Schokoladenfabrik“ im Kleinformat bestaunen, wie aus der Bohne eine Tafel, Hohlfigur oder andere Leckerei entsteht. Und dabei handelt es sich nicht nur um eine Showvorstellung für die Besucher: Das Museum stellt tatsächlich täglich etwa 400 kg Schokolade selber her!

Weiteres Highlight des Schokoladenmuseums, das sich seit nunmehr knapp 20 Jahren im Kölner Rheinauhafen befindet, ist ein riesiges Tropenhaus, in dem sich Kakaobäume und andere tropische Pflanzen in bis zu 10 Metern Höhe erheben. Das Wahrzeichen des Museums ist ein 3 Meter hoher Schokoladenbrunnen. Hier sprudelt literweise flüssige Schokolade und jeder Besucher darf probieren – lecker!

Alles rund ums Thema Schokolade

Wen nicht nur allein die Produktion der Schokolade interessiert, der kann im Schokoladenmuseum auch viele weitere Dinge zum Thema Schokolade lernen, wie z. B. die historische Entwicklung der geschätzten Süßigkeit in 4.000 Jahren. Ob als „Göttertrank“ bei den alten südamerikanischen Völkern, bei Hofe im Europa der frühen Neuzeit oder als Kultgegenstand in der heutigen Gesellschaft – Schokolade wird von allen Seiten beleuchtet. Wer dann immer noch nicht genug bekommen kann, dem stehen verschiedene Themenführungen und Workshops zur Auswahl. Natürlich gibt es auch einen Schoko-Shop und ein Café, in dem schokoladige Leckerbissen erworben werden können.

Fazit: Insgesamt ein tolles Museum, in dem es neben vielen Informationen auch viel zum Mitmachen gibt. Alle Sinne, wie z. B. auch das Schmecken und Riechen, werden angesprochen und somit ist es auf alle Fälle für einen Ausflug mit der ganzen Familie geeignet!

Markt der Chocolatiers Köln Stollwerk Museum Ausflugstipps Geschichte der Schokolade Schokoladenherstellung Schokoladenmuseum Köln Schokoladenbrunnen