Comic-Kunst
auf Schokopapier

Die ganz besonderen Sammlerstücke des Stefano Tamiazzo.

Text:
Alexander Kuhlmann

Photography:
© Stefano Tamiazzo

15 Mai 2020

Eines Tages, nach dem Verzehr einer VIVANI "Feine Bitter Marzipan Amaretto"-Schokolade, nimmt Stefano Tamiazzo die Kartoneinlage aus dem Inneren der Verpackung und beginnt spontan, eine Skizze für seine Comic-Serie "Cynocephales" ("Die Hundekopf-Krieger") darauf zu zeichnen...

Heute sind diese Skizzen ein beliebtes Sammlerstück und ein gutes Marketinginstrument für den italienischen Comicdesigner aus Padua, der die Karten gerne an ausgewählte Personen bei Veranstaltungen in der ganzen Welt verteilt. Jede Karte ist ein Unikat, das noch von Hand auf die Kartoneinlagen von VIVANI gezeichnet wird. Stefanos Fans lieben diese “seltsamen Karten” und sammeln davon so viele, wie sie bekommen können.

Wir sprachen mit Stefano über diese außergewöhnlichen Kunstwerke…
…und natürlich über seine Lust auf Schokolade.

 

[auf der linken Seite hat Tamiazzo exklusiv für VIVANI ein Selbstporträt gezeichnet, das ihn als einen seiner Hundekopf-Krieger zeigt]

 

VIVANI

Stefano, bitte Erzählung was von Dir. Was genau machst Du und wie lange bist Du bereits künstlerisch tätig? 

Stefano Tamiazzo

Ich bin 51 Jahre alt, wurde im italienischen Padua geboren und lebe immer noch dort. Ich bin ein bekannter, aber gescheiterter Marathonläufer und liebe den Blues. Aber in erster Linie schreibe und zeichne ich Comics. Ich bin sicherlich eine privilegierte Person, weil ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe. Ich habe Mitte der 90er Jahre als Comic-Autor begonnen und mein Debüt in den Vereinigten Staaten bei einem Verleger aus San Francisco gegeben: Viz Communications, damals noch in der Fax-Ära (*seufzt*) Ich gehörte zu den Preisträgern des prestigeträchtigen "Shikisho-Preises" in Japan und landete mit meinen Comics schließlich Anfang 2000 auf dem französischen Markt, wo ich heute noch erfolgreiche arbeite. Meine Comics sind mittlerweile in Frankreich, Belgien, der Schweiz, Luxemburg, Italien, den USA, Kanada, Japan und Holland veröffentlicht worden. Zudem bin ich künstlerischer Leiter der "Scuola Internazionale di Comics" in Padua und unterrichte einen Kurs an der Universität Padova im Thema "Graphic Novel". Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

VIVANI

Wie bist Du auf die Idee gekommen, aus dem Karton-Einleger unserer Schokoladen einzigartige Comic-Kunstwerke zu schaffen?

Stefano

Meine Frau hat sich eine VIVANI "Pfefferminz"-Schokolade gegönnt und ich muss ihr dabei wohl sehr interessiert zugeschaut haben. Als sie das bemerkte, sagte sie mir augenzwinkernd: "Die Schokolade gehört mir, den Karton kannst Du behalten!" Tja, so ist das, wenn Dir das Leben Pappkartons schenkt...

VIVANI

Bitte erzähl uns mehr über die Karten. Wofür verwendest Du sie?

Stefano

Ich zeichne und schreibe eine fünfbändige Comic-Serie mit dem Titel "Cynocéphales", die Geschichte einer Gruppe von Kriegern mit Hundekopf, die am Ende des 20. Jahrhunderts spielt. Den Kopf eines dieser Krieger entwarf ich zum Spaß auf dem Schokoladenkarton. Und einige VIVANI Marzipan-Tafeln später lagen dann mehr als zwanzig schöne unterschiedliche Charakterkarten auf meinem Schreibtisch. Ich teilte Bilder dieser Karten auf meinem Facebook- und Instagram-Profil, und meine Fans reagierten mit Begeisterung, so dass sie mit der Zeit für mich zu einem Werbetool wurden, das ich derzeit auf Buchfestivals in ganz Europa verwende.

VIVANI

Welche Bedeutung hat Schokolade in Deinem Leben?

Stefano

Ich rauche nicht, stattdessen esse ich Schokolade. Einen schönen Kuchen kann man leider nicht mit Zigaretten backen.

VIVANI

Deine Frau und Du seid große Fans unserer "Marzipan Amaretto" Schokolade. Wie viele Tafeln esst ihr davon im Monat?

Stefano

Ungefähr fünf oder sechs Tafeln pro Monat, aber wir lieben auch eure "Feine Bitter Pfefferminz", die "KIDS"-Schokolade und eure Schokoriegel "Creamy Caramel" und "White Nougat Crisp".

VIVANI

Welche Geschmacksrichtung vermisst ihr im VIVANI-Sortiment?

Stefano

Was mit Matcha-Tee oder Pistazien wäre spannend. Oder was mit Cremino?

VIVANI

Wie wäre es, einen Comic komplett mit Kakaofarben zu zeichnen?

Stefano

Nichts wäre einfacher für mich. In meinem persönlichen Farbspektrum sind die "warmen Farben der Erde" meine absoluten Favoriten.

VIVANI

Wäre so etwas für Dich denkbar?

Stefano

Natürlich ja. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich für ein paar schnelle Aquarellskizzen echten Kaffee anstelle von Farbpigmenten verwendet. Ich bin generell immer offen für Neues!

Schokoladenkunst Tamiazzo Künstler Comic Schokolade Chocolate artist Cynocephales Stefano Tamiazzo Tamiazzo comics Tamiazzo Cynocephales