Aktion zum Welttag gegen Kinderarbeit

VIVANI unterstützt die Ecole Amitié in Haiti

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
Ecole Amitié

12 Juni 2014

Seit 2003 dient der 12. Juni jährlich als Gedenktag für diejenigen Kinder dieser Welt, die in Armut und Verzweiflung leben müssen und hierüber in den Dunstkreis von Missbrauch und Kinderarbeit geraten. Um ein kritisches Bewusstsein für die weltweite Ausbeutung von Kindern zu schaffen, ruft die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) an diesem Tag zu Aktionen auf, die auf diese Problematik aufmerksam machen. Hier möchten wir uns natürlich ebenfalls einbringen, da wir uns ohnehin - nicht zuletzt durch unser KIDS for KIDS Projekt - ausführlich mit dieser Thematik auseinandersetzen.

Als unseren Beitrag zum Welttag gegen Kinderarbeit möchten wir in diesem Jahr ein ganz besonderes  Schulprojekt hervorheben, das wir fortan gerne unterstützen werden: Die Ecole Amitié (die “Schule der Freundschaft”) in der haitianischen Hafenstadt Cap Haitien.

Die Ecole Amitié

Dank einer privaten Initiative ist es gelungen, im Jahr 1995 mit sehr begrenzten Mitteln diese Grundschule in einem der Armenviertel der haitianischen Küstenstadt zu errichten. Haiti ist eines der ärmsten Länder der Welt – ein Land mit sehr vielen Kindern. Nur ein geringer Teil dieser Kinder findet Platz in den überfüllten staatlichen Schulen und die Gebühren der Privatschulen sind für viele Eltern unerschwinglich. Die Ecole Amitié ermöglicht jährlich rund 800 Kindern die Möglichkeit auf Bildung – und hiermit die einzige Chance, dem Teufelskreis der Ausbeutung zu entfliehen. Mit Hilfe der PAM (Program Alimentation Mondial) erhalten die Kinder zudem an jedem Schultag eine warme Mahlzeit, die das Überleben sichert. Eine Besonderheit der Ecole Amitié ist zweifelsohne der hauseigene Judoclub “Club Cobra”, der zum wichtigen Bestandteil der Freizeitaktivitäten an der Schule geworden ist. Diese Freude und auch der Stolz sind wichtig für die Kinder auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Teil der Gesellschaft.

Alles Wissenswerte zum Leben an der Ecole Amitié findet sich auf der Website der Schule www.ecoleamitie.com. Weitere Infos zum Welttag gegen Kinderarbeit finden sich hier.

Um das Schulprojekt zu unterstützen, hat sich die in Hamburg lebende kreolische Sängerin TiCorn etwas ganz besonderes überlegt und in Zusammenarbeit mit der Werkhaus GmbH eine spezielle Stiftebox in Form eines typischen haitianischen “Taptap” Busses entwickelt. Das Design stammt von ihrer Schwester Laetitia. Über den Verkauf sammeln sie Spenden für die Ecole Amitié.

Welttag gegen Kinderarbeit Ecole Amitié Haiti Kinderarbeit TiCorn