Schokolade machen im Kindermuseum

Erfahrungsbericht zur Mitmachausstellung KAKAO & SCHOKOLADE

Text:
Niklas Wiegand

Photography:
EcoFinia GmbH

4 November 2015

Mitmachen und selbst ausprobieren wird ganz groß geschrieben im Kindermuseum MONDO MIO! im Dortmunder Westfalenpark. Bei der Mitmachausstellung KAKAO & SCHOKOLADE (wir berichteten) können Kinder ab 6 Jahren eintauchen in die exotische Welt des Kakaos und dabei viele Geheimnisse rund um die Schokolade lüften. Wer hat den Kakao entdeckt? Was macht die Kakaopflanze damals und heute so besonders? Was ist eigentlich sonst noch so in Schokolade drin? Absoluter Höhepunkt ist die Herstellung eigener Schokolade, die am Ende mit nach Hause genommen werden darf! Unser Praktikant Niklas hat sich unter die Kids gemischt und sich das Ganze einmal genauer angeschaut...

Mit Liebe zum Detail gestaltete Stationen halten viel Wissenswertes für ihre Besucher bereit. Zwischen Jutesäcken mit Kakaobohnen, alten Holzschalen und tropischen Pflanzen lernen die Kinder zunächst die Beschaffenheit der Kakaopflanze kennen. Diese fühlt sich zum Beispiel nur im warmen Klima der Regenwälder Afrikas und Südamerikas so richtig wohl und wächst dabei gern im Schatten anderer Bäume.

Kakao mit allen Sinnen erfahren

Die Kakaofrucht wächst direkt am Stamm und wird von den Plantagenarbeitern mit der Machete geerntet. Das Innere der Kakaofrucht enthält die dunklen Bohnen, umgeben von weichem Fruchtfleisch. Der Kakao steht hier noch ganz am Anfang seiner Verwandlung in leckere Schokolade. Wer sich traut, darf einmal vom weißen Fruchtfleisch probieren. „Schmeckt ja wie Banane!“, sagt ein Mädchen überrascht. Die Kinder lernen, dass die Bohnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht essbar sind, sondern nach der Ernte zunächst für mehrere Tage in der Wärme der tropischen Sonne fermentieren müssen. Dabei entwickelt sich auch erst der typische Geschmack des Kakaos. Die von ihrer Schale getrennten Bohnen werden anschließend gemahlen. Das machen die Kinder mit großer Begeisterung selbst: wie im antiken Südamerika wird der Kakao auf einem kleinen Schemel von Hand mit einem Mörser zerstoßen und zerrieben, zu feinem Pulver gesiebt und in kleinen Schüsseln gesammelt. Es wird später noch für die eigene Schokolade gebraucht.

Ein angenehmer Duft nach Kakao fängt an, den Raum zu füllen. Aber schmeckt dieses Pulver schon nach Schokolade? Ein Junge probiert und verzieht das Gesicht: „Da fehlt der Zucker! Der macht die Schokolade erst süß!“ weiß er. Ohne Zugabe von Zucker oder süßen Fruchtextrakten schmeckt es noch sehr bitter. Doch Zucker kannten die Azteken gar nicht. Sie mischten Kakaopulver lediglich mit heißem Wasser und Gewürzen und nannten dieses Getränk „Xocolatl“. Ein Genuss, den auch Aztekenkönig Montezuma täglich zu sich nahm. Kakao war ihnen so wertvoll, dass er sogar als Währung eingesetzt wurde. Mit einer Kakaobohne konnte man damals eine Tomate kaufen. Die Dienste eines starken Arbeiters waren etwa 100 Bohnen wert.

Kinder stellen ihre eigene Schokolade her

Schließlich geht es ans Schokolade machen. Das Rezept ist dabei eigentlich recht einfach. Grundlage ist das im Kakao enthaltene Fett, die Kakaobutter. Sie wird in einem kleinen Topf, der durch ein Wasserbad erhitzt wird, zum Schmelzen gebracht und verrührt. Puderzucker und Milchpulver kommen hinzu. Wer jetzt schon probiert, wird von einem angenehmen Geschmack von weißer Schokolade überrascht. Schließlich wird noch der mühsam gemahlene Kakao hinzu gegeben und verrührt, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind – fertig ist der flüssige Schokoladentraum. Die Kinder sind begeistert. Beim Abgießen in kleine Blumenformen sind sie deshalb umso vorsichtiger, dass nichts von den wertvollen Schatz daneben geht. Nachdem die Formen im Kühlschrank abgekühlt sind, ist die selbstgemachte Schokolade fertig. Die Schokolade wird behutsam in selbstgebastelte Tüten gepackt – in der Hand behalten würde sie zu schnell schmelzen. Ein Kind weiß noch eine andere Lösung: „Einfach ganz schnell aufessen!“.

Mein Fazit: Den MitarbeiterInnen von MONDO MIO! ist eine sehr schöne und informative Ausstellung gelungen, bei der kleine und große Naschkatzen viel (aus)probieren dürfen und voll auf ihre Kosten kommen. Wir von VIVANI haben diese Arbeit sehr gerne unterstützt!

 

Leider läuft die Mitmachausstellung KAKAO & SCHOKOLADE diese Woche aus (letzter Tag: 08.11.2015). Doch auch viele andere tolle Angebote laden zu einem Besuch im MONDO MIO! im Westfalenpark ein.

MONDO MIO! Kindermuseum
Florianstr. 2
44139 Dortmund
Öffnungszeiten:
Di. – Fr. 13:30 – 17:00 Uhr
Sa., So. & an Feiertagen: 11:00 – 18:00 Uhr
www.mondomio.de

 

Selbstgemachte Schokolade - ein kinderleichtes Rezept

Zutaten


2 EL

Kakaobutter

0.5 EL

Puderzucker

0.5 EL

Milchpulver

1 EL

gemahlene Kakaonibs


Zubereitung

Schwierigkeitsgrad
einfach

01

Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen lassen.

02

Nacheinander Puderzucker, Milchpulver und Kakaonibs zugeben und langsam verrühren, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben.

03

Die flüssige Masse vorsichtig in Förmchen abgießen (am besten eignen sich biegsame Silikonformen).

04

Abkühlen und aushärten lassen.


Ausstellung Kakao Ausstellung Schokolade Dortmund Schokolade Kakao & Schokolade Kindermuseum Kindermuseum MONDO MIO Mitmachausstellung Kinder Mitmachausstellung Schokolade Rezept selbstgemachte Schokolade Schokolade selber machen Schokolade selbst herstellen Workshop Kakao Workshop Schokolade