Vegane Brownie-Herzen | Rezept

mit ganz viel Liebe, Schokolade und fruchtiger Füllung

Text:
Katharina Kuhlmann

Photography:
© Holly Jade

11 Februar 2022

Der Valentinstag steht vor der Tür. Grund genug für viele Liebenden, ihrem größten Schatz ein liebevolles Geschenk zu machen. Wir backen heute selbst und füllen die köstliche Schokoüberraschung mit einem selbstgemachten Himbeerkompott. Getoppt mit herrlicher Schokoladenganache und fruchtiger Deko werden diese kleinen veganen Brownie-Herzen sicher für große Augen bei eurem /eurer Valentin*a sorgen. Happy vegan Valentine’s Day!

Zutaten

Für eine rechteckige Backform (ca. 22x22 cm); ergibt 9 Herzen


Für das Himbeerkompott:

140 g

gefrorene Himbeeren

60 g

feiner Zucker

2 tsp

Maisstärke

Für den Brownie:

4 EL

gemahlene Leinsamen

8 EL

Wasser

140 g

vegane Butter oder Margarine

120 g

brauner Zucker

200 g

feiner Zucker

120 g

Backkakao-Pulver

2 EL

Backpulver

200 g

Mehl

Für die Schokoladenganache:

200 g

VIVANI Feine Bitter Kuvertüre

100 g

vegane Sahne

Für die Dekoration:

frische Himbeeren

grobes Meersalz (optional)


Zubereitung

Backzeit
30 Minuten

Warte- / Kühlzeit
30 Minuten

Schwierigkeitsgrad
mittel

01

Für das Kompott die gefrorenen Himbeeren in einen mittelgroßen Topf geben und mit Zucker und Stärke bestreuen.

02

Die Himbeeren auf dem Herd bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen (ca. 5 – 8 Minuten). Mit einem Kochlöffel dauerhaft rühren, damit das Kompott nicht anbrennt, während es eindickt.

03

Das eingedickte Kompott vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Beim Abkühlen wird das Kompott noch fester und geleeartig. In einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank zwischenlagern.

04

Jetzt den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und die eckige Backform mit Backpapier auskleiden.

05

Im nächsten Schritt wird ein veganer Ei-Ersatz hergestellt. Für die sogenannten „Flax Eggs“ den gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser in einer Schüssel verrühren. Das Gemisch für etwa zehn Minuten eindicken lassen.

06

In einer großen Rührschüssel die vegane Butter oder Margarine, beide Zucker-Sorten sowie das Flax Egg zu einer hellen Masse verrühren.

07

Backpulver mit Mehl vermischen und zusammen mit dem Kakaopulver zur Masse hinzufügen. Zu einem dicken Brownie-Teig verkneten.

08

Den Teig so dünn und glatt wie möglich in der Backform verteilen. Am besten gelingt das mit der Rückseite eines Esslöffels oder mit einem Winkelspachtel.

09

Dann mit dem Stiel eines hölzernen Kochlöffels einige Löcher in den flachen Teig drücken. Den Himbeerkompott in einen Spritzbeutel füllen und die Löcher damit wieder verschließen. Mit einem Teig- oder Winkelspachtel die Oberfläche anschließend wieder glattziehen.

10

Die Form in den Ofen stellen und für ca. 30 Minuten backen lassen (Stäbchenprobe).

11

Den Kuchen aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. Wenn der Brownie noch leicht warm ist, die Herzchen ausstechen. Dazu ein 7-8 cm großes Ausstechförmchen verwenden. Die Herzchen auf Backpapier legen. Die Reste können sehr gut in einer Dose im Kühlschrank zum Naschen gelagert werden.

12

Um die Ganache herzustellen, wird zunächst die vegane Sahne in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze erwärmt, bis sie leicht köchelt.

13

Dann wird die zerbrochene Schokolade in eine hitzebeständige Schüssel gelegt und mit der erhitzten Sahne übergossen. Nach ein paar Minuten Wartezeit zu einer cremigen Ganache verrühren.

14

Ein Herzchen vorsichtig auf eine Gabel spießen und die Ganache mit einem Esslöffel darüber laufen lassen. Der Überschuss läuft zurück in die Schüssel. Das Herz nicht eintauchen, da es zerbrechen könnte. Das Herz auf einem Backpapier ablegen.So nun für alle 9 Herzen verfahren. Anschließend zum Setzen der Ganache die Herzchen für 5 Minuten ins Eisfach oder 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

15

Währenddessen die frischen Himbeeren vorsichtig halbieren. Anschließend je eine Himbeerhälfte dekorativ auf jedes Herzchen setzen und die Mitte der Frucht mit etwas Kompott füllen. Optional kann man noch ein paar grobe Meersalzkörner aufstreuen. Auch gefriergetrocknetes Himbeerpulver eignet sich sehr gut. Mit etwas Sahne, Eis oder einfach pur servieren.


Tipp: In einer geschlossenen Dose im Kühlschrank aufbewahrt halten sich die Herzen etwa drei Tage lang.

 

Vielen Dank an die fantastische Holly Jade vom veganen Food- und Lifestyle-Blog thelittleblogofvegan, die dieses fantastische Rezept für uns entwickelt hat. Die Kreationen der Britin sind nicht nur zum Dahinschmelzen, sondern auch stets ein wahrer Augenschmaus!

 

thelittleblogofvegan.com

Vegane Feine Bitter Kuvertüre von VIVANI Bio-Schokolade mit 70 Prozent Kakaogehalt

Feine Bitter Kuvertüre

70 % Cacao | vegan | praktisch portionierbar

entdecken

Rezepte Herz Form Rezept Herzform vegane Brownies Tipps Rezept Brownies vegan Vegane Rezepte VIVANI Rezept vegane Brownies Himbeere Rezepte Valentinstag Rezepte Holly Jade VIVANI The Little Blog Of Vegan Holly Jade